Hier zeige ich euch, wie ihr eure Synology Disk Station per Skript hochfahren und herunterfahren könnt.

1. Vorbereitung

1.1 SSH der Synology aktivieren

Die Kommunikations-Schnittstelle zum Herunterfahren ist SSH. Deshalb müssen wir dies aktivieren. Wie das funktioniert findet ihr hier.

1.2 Wake on Lan aktivieren

Zum Aufwecken der Disk Station benötigen wir diese Funktion. Daher müsst ihr diese auch aktivieren. Wie ihr das macht, seht ihr hier.

1.3 plink downloaden

Bei plink handelt es sich um Putty in Konsolenform. Dies ist ein kleines Programm, welches ihr kostenlos downloaden könnt und keine Installation benötigt.

1.4 wolcmd downloaden

Bei wolcmd handelt es sich um ein Konsolenprogramm, welches Endgeräte per Wake on Lan starten kann. Dies könnt ihr kostenlos downloaden und muss auch nicht installiert werden.

2. Skripte schreiben

Nun beginnen wir unsere beiden Skripte zu schreiben.

2.1 Skript zum Hochfahren

Dazu müsst ihr auf eure zuerst auf eure Synology Diskstation zugreifen. Ihr geht unter „Systemsteuerung“ und klickt auf „Info-Center“.

Anschließend wechselt ihr zum Reiter „Netzwerk“ und dann seht ihr eure MAC- sowie IP Adresse.

Diese Daten benötigen wir für unser Skript.

Ihr öffnet nun also einen Texteditor wie Notepad oder Notepad++ und speichert die Datei unter dem Name: „NAS-Start.bat“ ab. In die Datei schreibt ihr folgendens:

WolCmd.exe 0011xxxxxxxxxx 192.168.178.41 255.255.255.0 9

Erklärung:

  • WolCmd.exe: diese Datei muss im selben Verzeichnis wie das Skript liegen
  • 0011…: Dabei handelt es sich um die MAC Adresse eurer Disk Station. Hier werden keine Bindestriche verwendet
  • 255.255.255.255: Dabei handelt es sich um die Subnetzmaske
  • 9: Dabei handelt es sich um den UDP Port 9

Ihr müsst in dieses Skript eure Daten einfügen. Danach speichert ihr das Skript in das selbe Verzeichnis wie das Programm „WolCmd.exe“ und speichert die Datei mit der Endung „.bat“ ab.

Mit einem Doppelklick auf die „.bat“ Datei sollte sich die Synology starten.

2.2 Skript zum Herunterfahren

Ihr öffnet nun also einen Texteditor wie Notepad oder Notepad++ und speichert die Datei unter dem Name: „NAS-Beenden.bat“ ab. In die Datei schreibt ihr folgendens:

set ip=192.168.178.41
set nutzer=nutzername
set passwort=euerpasswort

echo echo -e "%passwort%" ^| sudo -S -i poweroff > befehl.txt
plink.exe -batch -ssh %nutzer%@%ip% -pw %passwort% -m befehl.txt
del befehl.txt

Hier müsst ihr die obersten 3 Zeilen anpassen.

Diese Datei speichert ihr nun ebenfalls wieder als „.bat“ Datei ab. Auch hier muss die Datei im selben Verzeichnis wie „plink.exe“ sein.

3. Download der Dateien

Hier habe ich euch alle Dateien aus dieser Anleitung zusammengefasst als ZIP Archiv.

Teile diesen Beitrag
Christian

Categories:

Keine Kommentare vorhanden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.