Ich habe bereits schon hier eine Anleitung geschrieben, wie ihr Nextcloud normal „von Hand“ installieren könnt. Nun zeige ich euch, wie ihr dies in wenigen Minuten mit Docker realisiert. Traefik dient uns hier als Reverse Proxy und stellt später den Dienst verschlüsselt per TLS bereit.

Update

05.09.2020Integration mit Collabora Office hinzugefügt.
04.09.2020DockerCompose angepasst, damit alles wieder funktioniert.
26.04.2020Optimierungen (letztes Kapitel) hinzugefügt.
29.03.2020Erstellung dieser Anleitung.

Wer Traefik noch nicht installiert hat, findet hier eine Anleitung, wie ihr dies schnell tun könnt.

Als Grundlage meiner Anleitung dient die offizielle Nextcloud Anleitung für Docker.

1. Ordner anlegen

Zuerst legen wir uns passende Ordner-Strukturen an.

mkdir -p /opt/containers/nextcloud/{database,app,daten}

2. Docker Compose anlegen

Nun legen wir die eigentliche Docker Datei an. Hierfür habe ich mir die offizielle Nextcloud Compose genommen und diese abgeändert für Traefik.

cd /opt/containers/nextcloud/
nano docker-compose.yml

Inhalt

version: '3.3'

services:
  nextcloud-db:
    image: mariadb
    container_name: nextcloud-db
    command: – transaction-isolation=READ-COMMITTED – log-bin=ROW
    restart: unless-stopped
    volumes:
      - /etc/localtime:/etc/localtime:ro
      - /etc/timezone:/etc/timezone:ro
      - /opt/containers/nextcloud/database:/var/lib/mysql
    environment:
      - MYSQL_ROOT_PASSWORD=test #SQL root Passwort eingeben
      - MYSQL_PASSWORD=test #SQL Benutzer Passwort eingeben
      - MYSQL_DATABASE=nextcloud #Datenbank Name
      - MYSQL_USER=nextcloud #SQL Nutzername
      - MYSQL_INITDB_SKIP_TZINFO=1 
    networks:
      - default

  nextcloud-redis:
    image: redis:alpine
    container_name: nextcloud-redis
    hostname: nextcloud-redis
    networks:
        - default
    restart: unless-stopped
    command: redis-server – requirepass test # Redis Passwort eingeben

  nextcloud-app:
    image: nextcloud
    container_name: nextcloud-app
    restart: unless-stopped
    depends_on:
      - nextcloud-db
      - nextcloud-redis
    environment:
        REDIS_HOST: nextcloud-redis
        REDIS_HOST_PASSWORD: test # Redis Passwort von oben wieder eingeben
    volumes:
      - /opt/containers/nextcloud/app:/var/www/html
      - /opt/containers/nextcloud/daten:/var/www/html/data

    labels:
      - "traefik.enable=true"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app.entrypoints=http"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app.rule=Host(`nextcloud.euredomain.de`)"
      - "traefik.http.middlewares.nextcloud-app-https-redirect.redirectscheme.scheme=https"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app.middlewares=nextcloud-app-https-redirect"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.entrypoints=https"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.rule=Host(`nextcloud.euredomain.de`)"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.tls=true"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.tls.certresolver=http"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.service=nextcloud-app"
      - "traefik.http.services.nextcloud-app.loadbalancer.server.port=80"
      - "traefik.docker.network=proxy"
      - "traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.middlewares=nextcloud-dav,secHeaders@file"
      - "traefik.http.middlewares.nextcloud-dav.replacepathregex.regex=^/.well-known/ca(l|rd)dav"
      - "traefik.http.middlewares.nextcloud-dav.replacepathregex.replacement=/remote.php/dav/"
    networks:
      - proxy
      - default

networks:
  proxy:
    external: true

Notwendige Anpassungen:

  1. MySQL Root Passwort ändern
  2. MySQL User Kennwort ändern
  3. MySQL User für Nextcloud ändern
  4. 2x eure Domain bei Traefik anpassen (nextcloud.euredomain.de“)

Diese Docker Compose Datei funktioniert nur, wenn ich euch mittels meiner Anleitung hier Traefik installiert habt. Sonst heißen einige Traefik Variablen wohl anders. Diese müsst ihr dann dementsprechend bei euch anpassen.

3. Nextcloud Server starten

Den Server startet ihr wie gewohnt mit folgendem Befehl:

docker-compose -f /opt/containers/nextcloud/docker-compose.yml up -d

4. Nextcloud einrichten

Nun müsst ihr auf  „nextcloud.euredomain.de“ gehen. Hier müsst ihr jetzt die Verbindung zur SQL Datenbank herstellen sowie einen Administrator für Nextcloud anlegen.

Zuerst klickt ihr auf „Speicher & Datenbank“.

Hier wählt ihr nun „MySQL/MariaDB“ aus.

Jetzt solltet ihr folgendes sehen.

Gebt hier nun folgendes ein:

Administrator-Konto anlegen

  • Benutzername: Wie euer Nextcloud Admin heißen soll
  • Passwort: Wählt ein Passwort

Datenbank Verbindung herstellen

  • Datenbank-Benutzer: Holt den Namen aus dem Docker Compose Datei
  • Datenbank-Passwort: Holt das Passwort aus dem Docker Compose Datei
  • Datenbank-Name: Haben wir in Docker Compose auf „nextcloud“ festgelegt
  • Datenbank-Host: Haben wir in Docker Compose auf „nextcloud-db“ festgelegt

Wenn ihr anschließend auf „Installation abschließen“ klickt, dauert es ca. 30 Sekunden, bis die Webseite neu lädt und Nextcloud fertig installiert ist. Ihr werdet dann so begrüßt.

6. Optimierungen

Wenn ihr nun unter „Einstellungen“ -> „Übersicht“ geht, solltet ihr feststellen, dass Nextcloud noch „Optimierungsbedarf“ sieht. Dies wollen wir nun tun.

6.1 Datenbank optimieren

Zuerst führt ihr also folgende Befehle aus, während eure Nextcloud Instanz noch läuft.

docker exec – user www-data nextcloud-app php occ db:add-missing-indic

Die Ausgabe sieht bei mir so aus:

root@xxx:/opt/containers/nextcloud# docker exec – user www-data nextcloud-app php occ db:add-missing-indic
Check indices of the share table.
Check indices of the filecache table.
Check indices of the twofactor_providers table.
Check indices of the login_flow_v2 table.
Check indices of the whats_new table.
Check indices of the cards table.
Check indices of the cards_properties table.
Check indices of the calendarobjects_props table.
Adding calendarobject_calid_index index to the calendarobjects_props table, this can take some time...
calendarobjects_props table updated successfully.
Check indices of the schedulingobjects table.
Adding schedulobj_principuri_index index to the schedulingobjects table, this can take some time...
schedulingobjects table updated successfully.

Als nächstes gebt ihr folgenden Befehl ein:

docker exec – user www-data nextcloud-app php occ db:convert-filecache-bigint

Meine Ausgabe:

root@xxx:/opt/containers/nextcloud# docker exec – user www-data nextcloud-app php occ db:convert-filecache-bigint
Following columns will be updated:

* mounts.storage_id
* mounts.root_id
* mounts.mount_id

This can take up to hours, depending on the number of files in your instance!

6.2 Reverse Proxy Konfiguration

Als nächstes sagen wir Nextcloud, dass es unserem Traefik Reverse Proxy vertrauen kann. Dazu müssen wir dessen IP-Adresse herausfinden. Gebt folgenden Befehl ein:

docker inspect traefik

Wenn ihr nun ganz nach unten scrollt, seht ihr folgendes:

Bei mir ist die „IPAddress“: 172.18.0.2 und das „IPPrefixLen“: 16

Mit diesen beiden Werten öffnen wir nun die Nextcloud config.php.

nano /opt/containers/nextcloud/app/config/config.php

Hier fügt ihr nun folgende Zeile ein. Passt diese aber bitte an eure Konfiguration ein.

'trusted_proxies' => '172.18.0.2/16',

6.3 Nextcloud komplett auf HTTPs umstellen

Wenn ihr euch bei Nextcloud anmelden, dann fällt euch sicher auf, dass einige Symbole nicht angezeigt werden. Dies hängt damit zusammen, dass diese per HTTP nachgeladen werden sollen. Dies wird aber blockiert.

Um dies zu lösen öffnen wir wieder die Konfigurationsdatei:

nano /opt/containers/nextcloud/app/config/config.php

Hier ändert ihr nun folgende Zeile:

vorher:
 'overwrite.cli.url' => 'http://nextcloud.euredomain.de',

nachher:
 'overwrite.cli.url' => 'https://nextcloud.euredomain.de',

Anschließend fügt ihr noch folgenden Zeilen hinzu:

  'overwriteprotocol' => 'https',
  'overwritehost' => 'nextcloud.euredomain.de',

Dies sollte dann so aussehen.

6.4 Container neu starten

Nun starten wir Nextcloud neu um sicherzugehen, dass alle Einstellungen übernommen werden. Nun sollte es so aussehen:

6.5 Collabora Office integrieren

Ich habe hier eine Anleitung geschrieben, wie ihr in wenigen Minuten Collabora Office mittels Docker installiert und in Nextcloud integrieren könnt. Collabora Office ermöglicht euch ein „komplettes online Office“ innerhalb von Nextcloud.

7. Quellen

https://hub.docker.com/_/nextcloud/

Teile diesen Beitrag
Christian

Categories:

32 Kommentare

  1. Hallo,
    danke für dieses tolle Tutorial. Ich habe Nextcloud damit endlich zum laufen gebracht.
    Ich hätte noch eine Frage: Kann man irgendwie noch onlyoffice daneben installieren?
    Also das Nextcloud auf ‚meine.ip.com/nextcloud/‘ und onlyoffice auf ‚meine.ip.com/office/‘ ist? Unterschiedliche Subdomains funktionieren in meinen Anwendungsfall leider nicht. Mit ‚rule=Host(`meine.ip.com`) && Path(`/nextcloud/`)‘ hatte ich kein Glück.

    • Hallo Nils,
      du kannst einfach Onlyoffice per „Apps“ unter Nextcloud installieren.
      Dann musst du dich um nichts weiteres kümmern. Bei der aktuellen Nextcloud Version wird es standardmäßig schon mitinstalliert.

      LG
      Christian

  2. Hi Cristian,

    1000 Dank für die super Anleitung!
    Die erste die ich gefunden habe die auf Anhieb funktioniert und auch noch eine A+ Bewertung im scan schafft.

    Grüße
    Enrico

  3. Hallo Christian,

    hast Du evtl. eine Idee wie man mit diesem Setup unter Nextcloud 19 collabora online mit dem eingebauten CODE-Server ans laufen bekommt?

    Viele Grüße
    Enrico

  4. Hallo Christian,

    erstmal danke für deine super Anleitungen.

    Ich bin jedoch über einige Syntax Probleme gestolpert. Es fehlen teilweise doppelte Striche.
    So z.B. „docker exec – user www-data nextcloud_nextcloud-app_1 php occ db:convert-filecache-bigint“
    Korrekterweise müsste es jedoch „docker exec –-user www-data …“ heißen.
    Das gleiche Problem hatte ich auch in der docker-compose im command Teil von MariaDB.

    Gruß
    Thomas

  5. Hallo Christian,

    vielen Dank für deine Anleitungen. Bei Mailcow und Portainer haben die auch wunderbar funktioniert. Nur Nextcloud will jetzt nicht 🙁 Ich erhalte immer einen Error 404 wenn ich versuche die Seite für den Setup zu öffnen. Irgendwelche Ideen?

    Gruß Basti

  6. Hallo
    Habe ein Problem

    Error while trying to create admin user: Failed to connect to the database: An exception occurred in driver: SQLSTATE[HY000] [2002] php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known

    • das stimmt.

      ich habe nun das problem mittels einer anderen Datenbank behoben. nehme nun anstatt der „mysqli“ „mysql:5.7“

      nextcloud-db:
      image: mysql:5.7
      restart: unless-stopped
      environment:
      MYSQL_DATABASE: nextcloud
      MYSQL_USER: nextcloud ## Hier selben Benutzer eingeben ##
      MYSQL_PASSWORD: password ## Hier selbes Passwort eingeben ##
      MYSQL_ROOT_PASSWORD: rootpassword
      volumes:
      – /opt/containers/nextcloud/database:/var/lib/mysql
      networks:
      – default

  7. Hallo, Herzlichen dank für die Tolle Anleitung.
    Bei der Installation muss die mariadb berücksichtigt werden, da die neuesten versionen im moment nicht mehr kompatibel ist. Ich habe „mariadb:10.3.22“ genommen.

    Ein problem habe ich, und weiss aber nicht an was es liegt.
    Ich kann mich mit der Nexcloud app und software für den PC mit dem Server nicht verbinden. Er hängt immer beim Beim Kontrollzugriff übern Browser siehe bild: https://i.imgur.com/wsjMxAY.png . Kennst du das?

    Sonnst hat wirklich alles super geklappt. Herzlichen Dank 🙂

  8. Hallo,
    Vielen Dank. Es hat alles geklappt. Ich habe noch eine Frage. Ich habe zu wenig Speicher vergeben….kann man das erweitern für Nextcloud Daten?

  9. Danke, das ist wirklich eine übersichtliche Anleitung. Ich komme jedoch beim Starten des Containers nicht weiter, da die gleiche Fehlermeldung, wie bei Bert im Log auftritt:
    /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 340: exec: –: not found
    Hat jemand eine Lösung?

  10. Hier ist meine docker-compose.yml mit der ich Ohne Problem laut dieser anleitung und paar Veränderungen Nextcloud ohne Probleme instalieren kann:

    version: ‚3.3‘
    services:

    nextcloud-db:
    image: mariadb:10.3.22
    command: –transaction-isolation=READ-COMMITTED –binlog-format=ROW
    restart: unless-stopped
    volumes:
    – /opt/containers/nextcloud/database:/var/lib/mysql
    environment:
    – MYSQL_ROOT_PASSWORD=xxx #### Hier Passwort eingeben ####
    – MYSQL_PASSWORD=xxx #### Hier Passwort eingeben ####
    – MYSQL_DATABASE=nextcloud
    – MYSQL_USER=nextcloud #### Hier Nutzer eingeben ####
    – MYSQL_INITDB_SKIP_TZINFO=1
    networks:
    – default

    nextcloud-app:
    image: nextcloud:19.0.2
    restart: unless-stopped
    volumes:
    – /opt/containers/nextcloud/app:/var/www/html
    – /opt/containers/nextcloud/data:/var/www/data
    labels:
    – „traefik.enable=true“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app.entrypoints=http“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app.rule=Host(`cloud.xxx.de`)“
    – „traefik.http.middlewares.nextcloud-app-https-redirect.redirectscheme.scheme=https“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app.middlewares=nextcloud-app-https-redirect“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.entrypoints=https“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.rule=Host(`cloud.xxx.de`)“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.tls=true“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.tls.certresolver=hetzner“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.service=nextcloud-app“
    – „traefik.http.services.nextcloud-app.loadbalancer.server.port=80“
    – „traefik.docker.network=proxy“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.middlewares=nextcloud-dav,secHeaders@file“
    – „traefik.http.middlewares.nextcloud-dav.replacepathregex.regex=^/.well-known/ca(l|rd)dav“
    – „traefik.http.middlewares.nextcloud-dav.replacepathregex.replacement=/remote.php/dav/“
    networks:
    – proxy
    – default
    networks:
    proxy:
    external: true

  11. Hier ist meine docker-compose.yml mit der ich Ohne Problem laut dieser anleitung und paar Veränderungen Nextcloud ohne Probleme instalieren kann:

    version: ‚3.3‘
    services:

    nextcloud-db:
    image: mariadb:10.3.22
    command: –transaction-isolation=READ-COMMITTED –binlog-format=ROW
    restart: unless-stopped
    volumes:
    – /opt/containers/nextcloud/database:/var/lib/mysql
    environment:
    – MYSQL_ROOT_PASSWORD=xxx #### Hier Passwort eingeben ####
    – MYSQL_PASSWORD=xxx #### Hier Passwort eingeben ####
    – MYSQL_DATABASE=nextcloud
    – MYSQL_USER=nextcloud #### Hier Nutzer eingeben ####
    – MYSQL_INITDB_SKIP_TZINFO=1
    networks:
    – default

    nextcloud-app:
    image: nextcloud:19.0.2
    restart: unless-stopped
    volumes:
    – /opt/containers/nextcloud/app:/var/www/html
    – /opt/containers/nextcloud/data:/var/www/data
    labels:
    – „traefik.enable=true“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app.entrypoints=http“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app.rule=Host(`cloud.xxx.de`)“
    – „traefik.http.middlewares.nextcloud-app-https-redirect.redirectscheme.scheme=https“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app.middlewares=nextcloud-app-https-redirect“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.entrypoints=https“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.rule=Host(`cloud.xxx.de`)“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.tls=true“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.tls.certresolver=hetzner“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.service=nextcloud-app“
    – „traefik.http.services.nextcloud-app.loadbalancer.server.port=80“
    – „traefik.docker.network=proxy“
    – „traefik.http.routers.nextcloud-app-secure.middlewares=nextcloud-dav,secHeaders@file“
    – „traefik.http.middlewares.nextcloud-dav.replacepathregex.regex=^/.well-known/ca(l|rd)dav“
    – „traefik.http.middlewares.nextcloud-dav.replacepathregex.replacement=/remote.php/dav/“
    networks:
    – proxy
    – default
    networks:
    proxy:
    external: true

  12. Hallo zusammen,
    ich komme leider auch nicht weiter bei dem Thema. Habe zum Testen sogar alles bis auf den Hostnamen belassen:
    Attaching to nextcloud-redis, nextcloud-db, nextcloud-app
    nextcloud-app | Configuring Redis as session handler
    nextcloud-db | /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 353: exec: –: not found
    nextcloud-redis | 1:C 11 Sep 2020 10:14:07.718 # Fatal error, can’t open config file ‚–‘: No such file or directory
    nextcloud-app | Initializing nextcloud 19.0.3.1 …
    nextcloud-redis exited with code 1
    nextcloud-db exited with code 127
    nextcloud-redis | 1:C 11 Sep 2020 10:14:07.718 # Fatal error, can’t open config file ‚–‘: No such file or directory
    nextcloud-redis | 1:C 11 Sep 2020 10:14:09.379 # Fatal error, can’t open config file ‚–‘: No such file or directory
    nextcloud-redis | 1:C 11 Sep 2020 10:14:11.121 # Fatal error, can’t open config file ‚–‘: No such file or directory
    nextcloud-db | /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 353: exec: –: not found
    nextcloud-db | /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 353: exec: –: not found
    nextcloud-db | /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 353: exec: –: not found
    nextcloud-redis | 1:C 11 Sep 2020 10:14:12.795 # Fatal error, can’t open config file ‚–‘: No such file or directory
    nextcloud-redis exited with code 1
    nextcloud-db exited with code 127
    nextcloud-db | /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 353: exec: –: not found
    nextcloud-db | /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 353: exec: –: not found
    nextcloud-db | /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 353: exec: –: not found
    nextcloud-db | /usr/local/bin/docker-entrypoint.sh: line 353: exec: –: not found
    nextcloud-redis | 1:C 11 Sep 2020 10:14:15.103 # Fatal error, can’t open config file ‚–‘: No such file or directory
    nextcloud-db exited with code 127
    nextcloud-redis exited with code 1
    nextcloud-app | Initializing finished
    nextcloud-app | New nextcloud instance
    nextcloud-app | AH00558: apache2: Could not reliably determine the server’s fully qualified domain name, using 192.168.0.4. Set the ‚ServerName‘ directive globally to suppress this message
    nextcloud-app | AH00558: apache2: Could not reliably determine the server’s fully qualified domain name, using 192.168.0.4. Set the ‚ServerName‘ directive globally to suppress this message
    nextcloud-app | [Fri Sep 11 10:14:16.704796 2020] [mpm_prefork:notice] [pid 1] AH00163: Apache/2.4.38 (Debian) PHP/7.4.10 configured — resuming normal operations
    nextcloud-app | [Fri Sep 11 10:14:16.704916 2020] [core:notice] [pid 1] AH00094: Command line: ‚apache2 -D FOREGROUND‘
    nextcloud-redis exited with code 1
    nextcloud-db exited with code 127
    nextcloud-redis exited with code 1
    nextcloud-db exited with code 127
    nextcloud-redis | 1:C 11 Sep 2020 10:14:28.919 # Fatal error, can’t open config file ‚–‘: No such file or directory
    nextcloud-redis exited with code 1
    nextcloud-db exited with code 127
    ^CGracefully stopping… (press Ctrl+C again to force)

    • Wie Thomas (weiter oben) schon sagt: Es gibt ne Menge von Typos
      try:

      services:
      nextcloud-db:

      command: –-transaction-isolation=READ-COMMITTED -–log-bin=ROW

      nextcloud-redis:
      ….
      command: redis-server –-requirepass test

      • Hi,
        leider funktioniert es bei mir immer noch nicht 🙁
        Immer noch der selbe Fehler. Mir ist aufgefallen, dass die Mariadb als Status in den Portainer Infos imme auf „restarting“ steht.
        Hier mal mein docker-compose.yml.
        https://pastebin.com/Q2jeCFh9

        Gibt es eigentlich eine Einschränkung bezüglich des mariadb Passwortes? Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen?

        Gruß Bert

        • Hi nochmal,
          ich habe es endlich gelöst!
          es war wie Sebastian sagte die zwei Zeilen:
          command: –-transaction-isolation=READ-COMMITTED -–log-bin=ROW
          command: redis-server –-requirepass test
          aber, wenn ich die hier aus den Kommentaren kopiert habe ist statt zwei kurzen Bindestrichen (–) ein langer und ein kurzer (-–)

          Richtig ist:
          command: –transaction-isolation=READ-COMMITTED –log-bin=ROW
          command: redis-server –requirepass test

          Danke an alle für die super Hilfe!!!!!

          Hier noch die funktionierende docker-compose.yml
          https://pastebin.com/nuhT22S0

          Gruß Bert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.