In dieser Anleitung zeige ich euch, wie ihr Daten aus eurer Seafile Cloud mit eurer Synology Disk Station synchronisieren könnt.

Im Internet gibt es Anleitungen, die per Docker versuchen den Linux Seafile Client auf das NAS zu bringen. Da diese Docker Container aber doch alle schon älter sind und dieses Verfahren nie offiziell unterstützt war, zeige ich euch hier, wie ihr es noch einfacher hinbekommt. Nachteil bei meiner Methode ist jedoch, dass ihr keine verschlüsselten Ordner / Bibliotheken synchronisieren könnt.

1. WebDAV auf dem Seafile Server aktivieren

Voraussetzung für diese Methode ist, dass auf eurem Seafile Server WebDAV aktiviert ist. Falls nicht, dann könnt ihr hier nachlesen, wie ihr dies aktivieren könnt.

2. Cloud Sync installieren

Um die Daten zu synchronisieren verwenden wir das Programm „Cloud Sync“ von Synologie.

Zuerst starten wir das „Paket-Zentrum“.

Hier wählen wir nun „Cloud Sync“ aus und installieren dies.

Nach der Installation startet sich direkt der Assistent. Dieser fragt uns mit welchem Cloud Dienst wir unsere Daten synchronisieren wollen. Hier wählen wir „WebDAV“ aus.

Nun müssen wir unsere Seafile Accountdaten angeben. Bei Server Adresse muss die WebDAV Adresse angegeben werden. Diese sollte mit „/seafdav“ enden.

Im nächsten Schritt können wir auswählen, wohin unsere Daten lokal gespeichert werden sollen. Ebenfalls lässt sich die „Richtung“ der Synchronisation festlegen.

Im letzten Schritt könnt ihr noch wählen, ob die Synchronisation automatisch zu einer Uhrzeit starten soll. Danach seid ihr auch schon fertig mit der Einrichtung.

Teile diesen Beitrag
Christian

Categories:

Keine Kommentare vorhanden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.