Matomo bietet die Möglichkeit ohne Cookies zu arbeiten. Dies hat den Vorteil, dass man zuvor keine Einwilligung des Besuchers benötigt.

Hier will ich euch zeigen, wie ihr das umsetzen könnt. Ich halte mich dabei an die offizielle Anleitung: https://matomo.org/faq/new-to-piwik/how-do-i-use-matomo-analytics-without-consent-or-cookie-banner/

Dies hat auch „negative“ Auswirkungen auf die Erfassung eurer Benutzer. Welche genau könnt ihr hier nachlesen: https://matomo.org/faq/general/faq_156/

Mir persönlich ist das jedoch nicht so wichtig, da es mir weniger um die genauen Besucherzahlen geht sondern mehr darum, welche Artikel / Themen euch interessieren, damit ich in den Bereichen noch mehr Content liefern kann.

Ihr müsst euch einfach bei eurer Matomo Instanz einloggen. Anschließend klickt ihr auf das „Zahnrad“.

Hier wählt ihr nun „Tracking-Code“ aus.

Nun scrollt ihr nach unten bis ihr den Punkt „Erweitert“ seht. Klickt nun auf „anzeigen“.

Hier seht ihr jetzt die Option „Alle Tracking Cookies deaktivieren“. Dies aktivieren wir nun.

Der Code ein paar Zeilen darunter wird nun um folgende Zeile erweitert:

  _paq.push(["disableCookies"]);

Das war schon alles. Nun müsst ihr den gesamten Code bzw. diese Zeile noch auf eurer WordPress Webseite (Cookie Plugin, WordPress Plugin) anpassen.

Teile diesen Beitrag
Christian

Categories:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.