Skip to main content

Debian 8 Jessie – NextCloud mit nginx, MariaDB und PHP7 installieren

Mit NextCloud ist es sehr einfach möglich seine eigene Cloud zu erstellen. Dies hat den Vorteil, dass man genau weiß, was mit seinen Daten passiert und wo diese gespeichert sind. Ich zeige die Installation hier am Beispiel mit nginx, MariaDB und PHP7. In dieser Anleitung gehe ich von einem Server aus, auf dem noch keins dieser Programme installiert ist.

Update

16.06.2017Link wurde auf Nextcloud 12 aktualisiert

 

Sollten bereits Programme installiert sein, können diese Schritte übersprungen werden.

1.Nginx

Nginx lässt sich sehr einfach mit folgenden Befehlen installieren.

Wenn sie eine aktuellere Version von Nginx installieren wollen, als die in den Debian Repositories, dann folgen sie dieser Anleitung.

Ansonsten ist die nginx Installation somit schon beendet.

2.MariaDB

MariaDB lässt sich ebenfalls unter Debian 8 sehr einfach installieren. Dazu einfach folgend Befehle ausführen

Während der Installation werdet ihr nach einem Passwort für den MariaDB Root User gefragt. Dort wählt ihr einfach ein sicheres Passwort.

Nach der Installation fügt ihr noch folgenden Befehl aus, um MariaDB abzusichern.


Nun ist MariaDB vollständig installiert.

3.PHP7

3.1 Überprüfen auf PHP5

Um PHP7 zu installieren müssen sie sicherstellen, dass PHP5 vollständig entfernt ist. Dazu geben sie folgenden Befehl ein:

Wenn wie auf dem Foto noch PHP5 Elemente angezeigt werden, dann müssen diese zuerst deinstalliert werden.

3.2 PHP5 deinstallieren

Dazu führen sie einfach die beiden nachfolgenden Befehle aus. Diese deinstallieren alle auf dem Server vorhandenen PHP5 Elemente.

3.3 PHP7 installieren

Um PHP7 zu installieren müssen sie zwei weitere Paketquellen zu Debian hinzufügen.

Wenn alles geklappt hat, sollte der Befehl folgendes anzeigen:


deb http://ftp.debian.org/debian jessie main contrib non-free
deb http://ftp.debian.org/debian jessie-updates main contrib non-free
deb http://security.debian.org jessie/updates main contrib non-free
deb http://packages.dotdeb.org jessie all
deb-src http://packages.dotdeb.org jessie all

Um Pakete aus der neuen Quelle zu installieren muss noch der Schlüssel hinzugefügt werden.

Nun kann PHP7 mit nachfolgenden Befehlen installiert werden.

4.Nextcloud

4.1 Download der Installations-Datei

Nextcloud kann einfach von der Homepage des Herstellers bezogen werden. Die derzeit aktuelle Version lautet 11.0. Zuerst wechseln wir nun ins Verzeichnis unseres nginx Webservers und installieren danach noch ein Programm (unzip), um die Nextcloud Installationsdatei zu entpacken. Danach wird die Datei entpackt und die Verzeichnisrechte für den Webserver angepasst.

4.2 SQL Benutzer anlegen

Da NextCloud eine SQL Datenbank (bei uns MariaDB) benötigt, muss hierfür auch ein Benutzer angelegt werden. Dazu loggen sie sich bei MariaDB als Administrator ein mit dem oben im Schritt 2 festgelegten Passwort. Diese Werte werden mittels der nachfolgenden Codezeilen erzeugt. Diese können jedoch einfach verändert werden.

Administrator: nextadmin
Datenbankname: nextcloud
Passwort: geheimesPasswort

Sie müssen unbedingt „geheimesPasswort“ durch ihr eigenes Passwort ersetzen !!!

Im nächsten Schritt müssen noch Änderungen an der MariaDB Konfiguration vorgenommen werden. Diese gibt der Hersteller auf seiner Homepage genau an.

Dazu öffnen sie die Konfigurationsdatei und fügen 3 Zeilen am Ende hinzu.

Danach muss die Datenbank nur noch neugestartet werden.

4.3 Nginx Konfiguration anpassen

Die Konfigurationsdateien zu nginx können sich auf der Homepage von Nextcloud angeschaut werden. Hier besteht die Möglichkeit Nextcloud direkt im Root Verzeichnis des Webservers oder als Unterverzeichnis zu konfigurieren. Root Verzeichnis bedeutet, dass man über die URL „goneuland.de“ direkt auf die NextCloud Oberfläche kommt. Wenn sie „Unterverzeichnis“ wählen, dann wird NextCloud per „goneuland.de/nextcloud“ aufgerufen. Im Nachfolgenden zeige ich beide Konfigurationen. Da die Daten verschlüsselt übertragen werden sollten, müssen sie noch ein Zerfikat erstellen, wenn sie noch keins haben sollten. In dieser Anleitung wird dies genau erklärt.

4.3.1 Root Verzeichnis

Ihr müsst nun die Konfiguration öffen

und mit nachfolgendem Code den Inhalt der Datei überschreiben.

Die markierten Stellen müsst ihr anpassen.

 

4.3.2 Unterverzeichnis

Ihr müsst nun die Konfiguration öffen

und mit nachfolgendem Code den Inhalt der Datei überschreiben.

Die markierten Stellen müsst ihr anpassen.

5. NextCloud starten

Wenn ihr nun NextCloud startet, dann solltet ihr folgendes sehen. Das Datenverzeichnis sollte aus Sicherheitsgründen nicht innerhalb des Webservers liegen. Also NICHT im Pfad /var/www/….

Hier gebt ihr noch den Benutzer + Passwort an, den ihr im Schritt 4.2 angelegt habt.

Nun seid ihr fertig und habt eure eigene Cloud für eure Daten.

 

 

 

Christian

Christian

Ich studiere derzeit Informatik und betreibe in meiner Freizeit diesen Blog.
Auf die Idee kam ich, als ich Anleitungen zum Thema Debian gesucht habe. Leider waren viele Anleitungen veraltet und daher nutzlos.

Da kam ich auf die Idee selbst Anleitungen zu schreiben.
Wenn meine Anleitungen auch veraltet sein sollten, dann schreibt mir das bitte und ich versuche sie zu aktualisieren.

Wer mich (finanziell) unterstützen möchte, der kann mir hier gerne etwas spenden 🙂
PayPal
https://paypal.me/goNeuland
BTC
1GHRnh6DvdPE4FFpxGbEQu6m4sgnrjpoxM
ETH
0x53d3005663026F96e7cCCa39D14fA487e1072318

Danke 🙂
Christian

Christian

Ich studiere derzeit Informatik und betreibe in meiner Freizeit diesen Blog. Auf die Idee kam ich, als ich Anleitungen zum Thema Debian gesucht habe. Leider waren viele Anleitungen veraltet und daher nutzlos.Da kam ich auf die Idee selbst Anleitungen zu schreiben. Wenn meine Anleitungen auch veraltet sein sollten, dann schreibt mir das bitte und ich versuche sie zu aktualisieren.Wer mich (finanziell) unterstützen möchte, der kann mir hier gerne etwas spenden :) PayPal https://paypal.me/goNeuland BTC 1GHRnh6DvdPE4FFpxGbEQu6m4sgnrjpoxM ETH 0x53d3005663026F96e7cCCa39D14fA487e1072318Danke :)

One thought to “Debian 8 Jessie – NextCloud mit nginx, MariaDB und PHP7 installieren”

  1. Hi,

    danke für den Artikel!

    Kurzer Hinweis: Die Konfiguration in 4.3.2 funktioniert nur, wenn wie weiter oben Nginx aus den Backports installiert wird, die aktuell in Debian 8 verwendete Version 1.6 von Nginx kann (vor Version 1.7.11) mit der Direktive „fastcgi_request_buffering“ nichts anfangen und verweigert dann den Start.

    Gruß André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.