Standardmäßig kann man bei WordPress nur Dateien bis zu 2 MB hochladen. Wenn ihr jedoch große Fotos hochladen wollt, so kann dies zu einem Problem werden. Hier zeige ich euch, wie ihr einfach die maximale Dateigröße ändern könnt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie ihr dies lösen könnt. Bei mir hat die zweite Möglichkeit funktioniert.

1. WP_MEMORY_LIMIT erhöhen

Hier geht ihr in die Datei „wp-config.php“ in eurem WordPress Hauptverzeichnis. In dieser Datei sollte ihr folgende Zeile hinzufügen:

define('WP_MEMORY_LIMIT', '64M');

Jetzt soll die Dateigröße auf 64 MB erhöht worden sein.

Bei mir hat es jedoch nicht funktioniert.

2. Dateigröße in der php.ini festlegen

Diese Möglichkeit brachte mir den gewünschten Erfolg.

2.1 PHPInfo anlegen

Zuerst legt ihr in eurem Webverzeichnis eine neue Datei an, durch welche ihr alle PHP Konfigurationen auslesen könnt.

echo "<?php
phpinfo();
?>" >> /var/www/html/phpinfo.php

Das Verzeichnis /var/www/html/ müsst ihr entsprechend anpassen. Diese Datei später wieder löschen, da sie sonst dem Angreifer viele Infos über euch gibt!!

Nun geht ihr auf eure Homepage und öffnet die Datei. Dazu gebt ihr in eurem Browser folgendes ein: www.euredomain.de/phpinfo.php

Jetzt bekommt ihr alle PHP Infos angezeigt.

2.2 Pfad der php.ini ermitteln

Aus dieser Zeile bekommt ihr den Pfad zu eurer php.ini

Nun schauen wir uns den derzeitigen Wert an. Dazu sucht ihr die Zeile „upload_max_filesize“.

2.3 php.ini bearbeiten

Da wir jetzt den Pfad wissen, bearbeiten wir die Datei:

nano Pfad-zur-Datei/php.ini

Hier ändert ihr nun diese beiden Zeilen nach euren Bedürfnissen ab:

; Maximale Dateigröße für Uploads
; Auf 64 MB setzen
upload_max_filesize = 64M

; Maximale Größe für POST Requests
post_max_size = 64M

2.4 PHP Dienst neustarten

Nachdem ihr eure Änderungen getan habt, müsst ihr den PHP Dienst neu starten:

service php7.0-fpm restart

2.5 Ergebnisse kontrollieren

Nun kontrolliert ihr wieder mittels eurer Info Webseite, ob alles funktioniert hat. Dazu geht ihr wieder auf: www.euredomain.de/phpinfo.php

Wenn alles funktioniert hat, löscht ihr bitte wieder die oben erstelle PHP Info Datei.

Teile diesen Beitrag
Christian

Categories:

Keine Kommentare vorhanden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.