Ein beliebter Downloadmanager unter Linux ist der JDowloader 2. Hier wird kurz erklärt, wie ihr diesen installiert.

Zuerst müsst ihr euch das Programm downloaden. Dies könnt ihr über folgenden Link tun: http://jdownloader.org/download/index

Der Download sollte sich nun in eurem Homeverzeichnis befinden. Nun startet ihr ein Terminal Fenster und gebt folgende Befehle ein:

 

Nun sollte sich der Installer starten:

Hier könnt ihr wie unter Windows immer weiter klicken.

Diesen Speicherort könnt ihr so lassen. Wenn alles erfolgreich war, sollte nach kurzer Zeit diese Meldung erscheinen und ihr seid fertig.

Teile diesen Beitrag
Christian
Letzte Artikel von Christian (Alle anzeigen)

Categories:

2 Kommentare

  1. Wie wäre es wenn Du den Code nicht als BIld postest, sondern vernünftig einbindest? Deine Blogeinträge hier find ich gut, aber ich muss immer alles raustippen, statt es einfach zu kopierne.

  2. Ich bekomme unter Linux Mint 20 keine Verbindung mehr mit meinem Windows-Host

    Ich nutze Mint als virtuelle Maschine im aktuellen VMWare-Player 16.1 / Host Windows 10 Pro Update 2020

    Grundsätzlich kann ich sagen, dass ich Mint seit Version 12.x und den VMware-Player seit Generation 10 verwende. Im VMWare-Player sind die jeweiligen, aktuellen VMWare-Tools installiert. In den VMWare Settings -> Options sind Shared Folders auf "Always enabled" geschaltet, der Host Path ist gelegt. Das sind seit den o.g. Versionen die immer gleichen Enstellungen, die ich verwende. Es gab NIE Probleme, mit keiner Mintversion außer jetzt mit der "Linux Mint 20.0 Ulyana - 64bit - Cinnamon". Auch Cinnamon nutze ich seit je her.

    In Mint selber beschreite ich folgenden Weg: Ich gehe auf "Dateisystem" -> mnt -> hgfs.
    Bei allen Vorläufer-Version von Mint habe ich bislang auf den Ordner "hgfs" geklickt und auf der Folge-Ebene erschien immer mein freigegebener Windows 10 Host-Ordner. Wie gesagt, über diesen Weg lief der Dateiaustausch zw. Host und Guest in allen Vorgängervarianten stets problemlos. Wenn ich jetzt unter Mint 20.0 den Ordner "hgfs" öffne, dann ist dieser gähnend leer.

    Ich hatte gedacht, dass sich das ganze legt, wenn es ein VMWare-Update gibt. Heute kam das Update von Version 15.x auf 16.1 raus, aber leider ohne Verbesserung, von daher suche ich den Fehler eher bei Mint. Ich hatte mal ne Fehlermeldung erhalten, dass Samba fehlen würde.
    Daraufhin habe ich Samba installiert, was aber auch nichts brachte.
    Leider gibt die Anleitung hier keine Info zum Thema Datenaustausch her. Ach ja, Internetverbindung funktioniert auf Host und Guest problemlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.