Skip to main content

iRedMail – Mailserver unter Debian 9 Stretch schnell und einfach installieren

Im Internet gibt es viele Anleitungen, wie ihr euch einen eigenen Mailserver erstellen könnt. Hier zeige ich euch nun, wie ihr den iRedMail Mailserver installiert. Dieser erfordert KEINE Konfiguration in irgendwelchen Skripten und läuft in einem Installer ab.

Ich installiere hier die KOSTENLOSE Version. Die Unterschiede zwischen der kostenlosen und der kostenpflichtigen Version könnt ihr euch hier anschauen.

iRedMail installiert:

  • Webserver
  • Datenbank
  • Postfix
  • Dovecoat
  • SpamAssassin
  • ClamAV

Hier ist eine Übersicht der wichtigsten Funktionen:

Achtung

Der Hersteller betont, dass iRedMail auf einem LEEREN SERVER installiert werden soll, da sonst eure bisherigen Einstellungen überschrieben werden bzw. iRedMail nicht funktioniert.

Auf eurem Server DARF KEIN WEBSERVER, DATENBANK,… bereits installiert sein.

1. Installation

Zuerst installieren wir ein Programm zum Entpacken

Nun können  wir uns iRedMail downloaden.

Die neuste Version bekommt ihr immer auf der Herstellerhomepage. Ich verwendete die heute aktuelle Version.

Nun beginnt schon die Installation.

Nun könnt ihr festlegen, wo eure Email gespeichert werden.

Ich habe mich für nginx als Webserver entschieden.

Hier habe ich MariaDB als Datenbank gewählt, da diese standardmäßig in Debian 9 genutzt wird.

Nun muss das Passwort für den MariaDB Administrator vergeben werden.

Nun gebt ihr die eure Domain an.

Jetzt müsst ihr das Kennwort für euren Administrator Account festlegen. Dieses gilt später zum Administrieren der verschiedenen Dienste.

Zum Schluss müsst ihr noch auswählen, welche Features ihr installieren wollt.

Jetzt bekommt ihr eine Zusammenfassung der verschiedenen Einstellungen gezeigt. Diese bestätigt ihr mit „y“.

Nachdem alles installiert wurde, solltet ihr folgendes sehen:

Nun starten wir den Server neu:

2. Absicherung / Einstellungen nach der Installation

Nach der Installation solltet ihr euch auf folgender Webseite noch das Kapitel „Important things you MUST know after installation“ durchlesen.

http://www.iredmail.org/docs/install.iredmail.on.debian.ubuntu.html

3. Übersicht der WebGUIs

iRedAdmin dient zum Verwalten der Benutzer

Roundcube dient zum Anzeigen der E-Mails.

4. Quellen

http://www.iredmail.org/docs/file.locations.html

http://www.iredmail.org/docs/install.iredmail.on.debian.ubuntu.html

http://www.iredmail.org/docs/index.html#install-iredmail

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.